Nachfolgepreis 2021 des UNZD e.V.

(Berlin und Rheinland)

Die Übergabe von inhabergeführten Unternehmen an einen Nachfolger/Übernehmer/-in, der die Geschäftstätigkeit fortführt, rückt immer weiter in den Blickpunkt der Öffentlichkeit. Viele Politiker und Verantwortliche haben die volkswirtschaftliche Bedeutung erkannt, viele Inhaber/-innen suchen nach einer sicheren Fortführung ihres Lebenswerks und einer abgesicherten Zeit danach. Junge Unternehmer/-innen suchen neue Perspektiven eher in der Neugründung und Selbständigkeit, als einen bereits bestehenden und funktionierenden Betrieb zu übernehmen.

Mit diesem Nachfolge-Wettbewerb wollen wir die Aufmerksamkeit konkret auf diese einmalige Situation lenken. Wir wollen Inhaber und Übernehmer ermutigen, sich frühzeitig den Fragen zu stellen und den Prozess mutig anzugehen. Wir wollen exemplarisch zeigen, wie die Nachfolge erfolgreich gestaltet werden kann, und wir wollen die Mutigen unterstützen, fördern und belohnen.

Wer viele Jahre erfolgreich und verantwortlich unternehmerisch tätig war, hat es verdient, sein Lebenswerk abzuschließen und dafür Aufmerksamkeit und Achtung zu bekommen. Mit der Vergabe des Nachfolgepreises 2021 leistet der UNZD e.V. einen sichtbaren Beitrag dazu und zeichnet erfolgreiche Nachfolger/-innen und ihre Konzepte aus. Dabei geht es uns in erster Linie um die Lösung der angestrebten Nachfolge und erst in zweiter Linie um eine Rangfolge.

BEWERBEN SIE SICH FÜR DEN NACHFOLGEPREIS 2021 DES UNZD E.V.!

(Berlin und Rheinland)

Bitte bewerben Sie sich für den Nachfolgepreis (Berlin oder Rheinland) ausschließlich über das folgende 2-stufige Online-Bewerbungsformular. Der Wettbewerb startet am 2. August 2021. Bewerbungsschluss ist der 8. Oktober 2021 (24:00 Uhr).

Hier klicken und bewerben!

 

Das war Nachfolgepreis 2019 des UNZD e.V. (Berlin)

Die Preisträger des ersten Berliner-Nachfolgepreises sind Sven Orzelski, Jan Thoröe und Bernd Uwe Nelka.