Nachfolgepreis 2019 des UNZD e.V. (Berlin)

 

 

Die Übergabe von inhabergeführten Unternehmen an einen Nachfolger/Übernehmer/-in, der die Geschäftstätigkeit fortführt, rückt immer weiter in den Blickpunkt der Öffentlichkeit. Viele Politiker und Verantwortliche haben die volkswirtschaftliche Bedeutung erkannt, viele Inhaber/-innen suchen nach einer sicheren Fortführung ihres Lebenswerks und einer abgesicherten Zeit danach. Junge Unternehmer/-innen suchen neue Perspektiven eher in der Neugründung und Selbständigkeit, als einen bereits bestehenden und funktionierenden Betrieb zu übernehmen.

Mit diesem Nachfolge-Wettbewerb wollen wir die Aufmerksamkeit konkret auf diese einmalige Situation lenken. Wir wollen Inhaber und Übernehmer ermutigen, sich frühzeitig den Fragen zu stellen und den Prozess mutig anzugehen. Wir wollen exemplarisch zeigen, wie die Nachfolge erfolgreich gestaltet werden kann, und wir wollen die Mutigen unterstützen, fördern und belohnen.

Wer viele Jahre erfolgreich und verantwortlich unternehmerisch tätig war, hat es verdient, sein Lebenswerk abzuschließen und dafür Aufmerksamkeit und Achtung zu bekommen. Mit der Vergabe des Nachfolgepreises 2019 leistet der UNZD e.V. einen sichtbaren Beitrag dazu und zeichnet erfolgreiche Nachfolger/-innen und ihre Konzepte aus. Dabei geht es uns in erster Linie um die Lösung der angestrebten Nachfolge und erst in zweiter Linie um eine Rangfolge.

 

Die Bewerbungs-Unterlagen werden ab dem 1. Juni 2020 hier eingestellt. Sie können uns bei Interesse aber auch gern über das Kontaktformular schon eine Nachricht vorab schicken.

 

Preisträger 2019 Metropol-Region Berlin

Die Preisträger des ersten Berliner-Nachfolgepreises sind Sven Orzelski, Jan Thoröe und Bernd Uwe Nelka. 

 

Sven Orzelski, Automobiles Françaises

(v.l. Ferdinand Kögler, Sven Orzelski)

(v.l. Ferdinand Kögler, Sven Orzelski)

 

Als Mitarbeiter und gelernter Karosseriebau-Mechaniker hat Sven Orzelski einen renommierten und traditionsreichen Kfz-Reparaturbetrieb, der sich auf französische Marken und Oldtimer spezialisiert hat, mit 4 Beschäftigten übernommen. Zielstrebig hat er sich bereits mit Aufnahme der Meister-Ausbildung für eine Übernahme stark gemacht, obwohl Kaufangebote anderer Autohäuser vorlagen. Durch kaufmännisches Geschick, Innovation und Modernisierung gelang es ihm in kurzer Zeit Kunden von seinem Konzept zu überzeugen und Mitarbeiter zu binden. 
Der Nachfolgeprozess wurde unterstützt von den früheren Inhabern, der Handwerkskammer, sowie Fachberatern und nicht zuletzt durch die Mitarbeiter im Unternehmen.

Der UNZD e.V. zeichnet Herrn Orzelski mit dem Nachfolgepreis aus, da er ein hervorragendes Beispiel dafür bietet, wie ein Betriebsübergang mit neuen Impulsen und mit vereinten Kräften erfolgreich gelingen kann.

Link https://amf.berlin/  |  Laudatio (PDF-Datei)

 

***

 

Jan Thoröe, Corpuslinea GmbH & Co. KG – Möbel nach Maß

Jan-Thoroee-Corpuslinea-GmbH

(v.l. Dr. Martin Schimrick, Jan Thoröe, Steffen Tremel)

 

Nach der Tischlerausbildung 2000, Meistertitel 2012 krönt Jan Thoröe seine Karriere als Geschäftsführender Gesellschafter und verwirklicht seinen Traum, sein eigenes Unternehmen mit 21 Mitarbeitern zu führen. Mit seinem Geschick bei der Vertretung des abgebenden Unternehmers nach dessen schweren Fahrradunfall hat er sich als der perfekte Nachfolger erwiesen. Insbesondere der Steuerberater der Gesellschaft, seine inneren Werte und sein positives Denken aber auch Banken und Handwerkskammer verhalfen zu diesem vorbildhaften Führungswechsel, den der UNZD e.V. für besonders auszeichnungswürdig befunden hat. 

Link https://www.corpus-linea.de/  |  Laudatio (PDF-Datei)

 

***

 

Bernd Uwe Nelka, Physioproaktiv Mitte GmbH

(v.l. Ferdinand Kögler, Sven Orzelski)

(v.l. Bernd Uwe Nelka, Gaby Cammerer)

 

Für eine besondere Gabe spricht es, dass es Bernd Uwe Nelka gelang, in so kurzer Zeit den Nachfolgeprozess mit all seinen Herausforderungen zu meistern. Als Branchenfremder aus der Gastronomie und IT kommend hat er mit großem Erfolg eine Physiotherapiepraxis mit 10 Mitarbeitern übernommen. Dabei konnte er mit moderner Mitarbeiterführung die Mitarbeiterbindung in Zeiten des Fachkräftemangels stärken. Zudem gelang es ihm, mit besonderem Fokus auf den Patientenwünschen, den Patientenmehrwert zu steigern. 

Unterstützt wurde er im zweijährigen Nachfolgeprozess von Fachberatern und anderen Unternehmern. Sein Erfolgsgeheimnis sieht er in seinem Durchhaltevermögen und seinem persönlichen Interesse am Menschen. Das sieht die Jury genauso und ehrt ihn daher mit dem Nachfolgepreis des UNZD e.V. 

Link physioproaktiv-mitte.de  |  Laudatio (PDF-Datei)

Der Datenschutzerklärung des UNZD e.V. stimmen wir zu. Der/die Absender(in) erteilt die Erlaubnis zur Erhebung, Speicherung, Verarbeitung und Vervielfältigung der eingereichten Unterlagen zum Zwecke der Verteilung an alle am Beurteilungsprozess Beteiligten. Der/die Absender(in) erklärt sich zudem damit einverstanden, dass seine/ihre Name des Unternehmens und die Kurzbeschreibung der Nachfolge veröffentlicht werden dürfen. Der/die Absender(in) erklärt hiermit, dass Rechte Dritter durch die eingereichten Angaben und Inhalte nicht verletzt werden. Der UNZD e.V. darf für den anstehenden Bewerbungsprozess 2020 mit dem Absender der nachfolgenden Daten in Kontakt treten

 

Bewerbungsformular